Über Olivenöl

Olivenöl ist unumstritten eines der gesundheitsfördernten Nahrungsmittel welche uns die Natur bereitstellt. Doch Olivenöl ist nicht gleich Olivenöl, es gibt verschiedene Klassifizierungen, Unterklassifizierungen und leider auch Spielräume für die Industrie.  Extra nativ (höchste Güteklasse) muss es sein. Alles andere ist ein Kompromiss auf Kosten der Qualität.

Ein grosses Thema, das wichtigste überhaupt, ist natürlich der Geschmack. Da die überwiegende Mehrheit der Konsumenten nicht mit wirklich extra nativen Olivenölen verwöhnt wird, auch wenn das am Etikett deklariert ist (hier werden die erwähnten Spielräume aktiviert) , ist es nachvollziehbar dass sich keine sensorische Erfahrungen entwickeln konnten. Dem wollen wir entgegentreten, indem wir Ihnen nahelegen sich folgende Verordnung  durch zu lesen um in Zukunft gewappnet  geschmackliche Entdeckungsreisen zu begehen. Die qualitative Einstufung von Olivenölen finden Sie auf Seite 4 und 5, die geschmacklichen Eigenschaften auf Seite 12-15 (Anhang XII) folgender Verordnung:

Die ganz Interessierten werden sich die ganze Verordnung durchlesen. Die ist in einem amtlich-hölzernen Ausdruck geschrieben dennoch sehr aufschlussreich, nicht nur was den objektiven (chemischen) sondern auch was den subjektiven (geschmacklichen) Eigenschaften eines guten Extra nativ angeht.

Weitere interessante Informationen gibt es unter folgenden Links:

Wir haben die Links nach bestem Wissen und Gewissen ausgesucht um Ihnen neutrale Informationen zu vermitteln und das Thema Olivenölqualität transparent dar zu stellen.